„Erst die Musik, dann die Akustik und danach die Technik.“

Ein geeigneter Aufnahmeraum ist die wichtigste Grundlage einer jeden erfolgreichen Musikproduktion. Hierauf legen wir großen Wert und beraten bereits bei der Planung gerne, um den geeigneten Aufnahmeraum zu finden. Ausgangspunkt für alle Überlegungen ist hier das aufzunehmende Werk.

Grundsätzlich haben wir bei der Auswahl der Technik immer ein Ziel: Die Technik muss der Musik dienen, und nicht umgekehrt. So wird die Technik immer individuell auf das jeweilige Projekt zugeschnitten. Möglich ist das durch die vollkommen mobile Ausrichtung der Studiotechnik. So können wir an jedem erdenklichen Ort, Musikproduktionen durchführen, die dem höchsten Anspruch gerecht werden.

Bei der dann genutzten Technik werden aber natürlich keine Kompromisse eingegangen. So kommen bei unseren Produktionen nur Technik der absoluten Spitzenklasse zum Einsatz. Hersteller wie „Neumann“, „Sennheiser“, „PSI-Audio“ oder "RME" sind hier zu nennen.
Neben der angesprochenen Wandlertechnik von „RME“ haben wir für Liveübertragungen Mischpulte von Yamaha (DM 1000)  und Tascam. Aufgenommen wird dann mit den etablierten DAW´s Magix Sequoia, Merging Pyramix oder Avid Protools. Das ganze wird dann durch Outboard-Equipment von Jünger und Lexicon unterstützt, sowie hochwertige Plugins von Firmen wie Audioease, Relab und PSP Audioware. Als Abhöre verwenden wir Lautsprecher der Firma „Genelec“ und „PSI-Audio“, sowie Kopfhörer der Marken AKG, Beyerdynamic und Audeze.

Produzieren können wir für alle gängigen Zielformate in 44.1 kHz und 24 bit aber natürlich auch hochauflösend für z.B. SACD in 88.2 kHz oder 96kHz und 32 bit floating. Dies gilt für Stereo genauso wie für Surroundproduktionen.